5 Gründe, warum eine Party schief geht

Bei einer Party kann eine Menge schiefgehen und die schlimmsten Partys machen dann die Runde auf Facebook und auf Youtube. Jeder wird schon mal Videos gesehen haben von Partygänger, die betrunken umgefallen sind oder von Häusern, die nach einer Party vollkommen zerstört wurden. Was sind die Top 5 Gründe, warum eine Party schiefgeht?

Zu viele kostenlose Getränke

Ein wenig Alkohol ist immer im Spiel bei einer Party, aber es kann auch ausufern, vor allem wenn es zu viele kostenlose Getränke gibt. Freibier bis zum Abwinken wird nicht immer zu einem fröhlichen Ende führen.

Zu viele Gäste

Immer wieder kann man nachlesen, dass eine Party in sozialen Netzwerken bekannt gemacht wurde und dann wie neulich in London von Gästen überrannt wird. Schnell können aus 20 geladenen Freunde 100 oder 200 Besucher werden.

Wetter

Nichts ist schlimmer als wenn man eine Party unter freiem Himmel geplant hat und dann dunkle Wolken aufziehen und der Regen einen Strich durch die Rechnung macht. Manchmal helfen Zelte, aber oft muss man dann einfach absagen, vor allem wenn Gefahr durch Blitze bei einem Gewitter droht. Ähnlich geht es Hüttenpartys im Winter, wenn es keinen Schnee gibt.

Zu wenig Werbung

So wie es schlimm sein kann, wenn man zu viele Gäste hat, kann eine Party auch zum Alptraum werden, wenn keiner kommt – vor allem bei öffentlichen Veranstaltungen. Schon mancher Verein blieb auf seinen Würstchen sitzen, weil das Sommerfest in der Schrebergartenanlage doch nicht so attraktiv war wie man angenommen hatte.

Schlechte Organisation

Wenn eine Party nicht gut vorbereitet ist, kann das im Chaos enden. Dann ist niemand für die Musik zuständig, die Band kommt zu spät, es gibt zu wenig zu Essen und nach einer Stunde ist das Bier leer. Manchmal geht es richtig schief und es kommt zu Zerstörungen oder gar Körperverletzungen, weil plötzlich ungeladene Gäste aufgetaucht sind.