Er kam im weißen Glitzerjackett, sah aus wie ein Lehrer und war ein Virtuose am Keyboard: der klassische Alleinunterhalter, der auf zahllosen Hochzeiten und runden Geburtstagen für Stimmung sorgte. Aber seit dem Rumba und Cha-Cha-Cha nicht mehr ganz so populär und auch der deutsche Schlager nur eine begrenzt große Fangemeinde hat, ist es um den Alleinunterhalter ruhig geworden.

Doch in einem bestimmten Segment gibt es für einige eine Rückkehr: dann nämlich, wenn sie auch Jazz und Soul spielen können. Denn auch wenn man vielleicht eine Live-Band oder einen DJ für den Spaßteil engagiert hat, so wird auch die schönste Feier irgendwann ruhiger werden, und dann schlägt die Stunde der Alleinunterhalter, die auch klassische Stücke spielen können.

Welthits in gepflegtem Ambiente

Die meisten dieser Musiker sind eine Ein-Mann- oder Eine-Frau-Band, bringen ihr eigenes Keyboard mit (meistens übrigens in Schwarz gehalten) und haben ein eher ruhiges Repertoire im Gepäck. Sie spielen Klassiker der Jazz- und auch Bluesgeschichte, von “New York, New York” über “My Way”, “Somewhere over the Rainbow”, “Take 5”, “The Entertainer”, “Fever” und auch soulig gehauchte Versionen von großen Hits wie “I will Survive” oder “Stand by Me” und “Georgia on my Mind”.

Man kann diese Künstler meistens über Onlineportale buchen, einige schalten auch Anzeigen in den lokalen Tageszeitungen und Anzeigenblättern. Bezahlt wird entweder ein Fixbetrag oder man macht einen Stundenlohn aus. Auf jeden Fall sollte man sich aber Probevideos schicken lassen, und Referenzen, wo die Künstler schon aufgetreten sind. Schließlich will man für eine Party nicht die Katze im Sack kaufen und eventuell eine böse Überraschung erleben.

Der Alleinunterhalter als Liveband eignet sich auch für Partys, bei denen nicht ausgelassen gefeiert werden soll, sondern bei denen man zum Beispiel einen Geschäftsabschluss feiert oder sich mit Freunden zu einem gemeinsamen Essen trifft. Dann wird der Alleinunterhalter zum privaten Pianist bei einer Dinnerparty, ein Luxus, den man sich durchaus mal leisten kann.